Ihr Ansprechpartner in der ZSVA

Frau Marita Hempen, Email und Herr Hamid Chiari, Email 


Job gesucht?

Haben Sie Interesse, teil eines engagierten Teams zu werden? Bewerben Sie sich noch heute!


Zentrale Sterilgutversorgung

Die Abkürzung "ZSVA" steht für "Zentrale Sterilgutversorungsabteilung".

Wir reinigen, desinfizieren und sterilisieren alle Medizinprodukte für das Klinikum. Die Arbeitsmenge wird in sogenannten "STE" = Sterilguteinheiten gemessen. Eine STE umfasst eine Volumenmenge mit den Ausmaßen 30 x 30 x 60 cm.

Arbeitszyklus

Der Instrumentenzyklus beginnt in der ZSVA mit der Annahme der benutzten, kontaminierten Medizinprodukte im Dekontaminiationsbereich (Unreine Seite). Nach erfolgter Reinigung und Desinfektion werden die Medizinprodukte im Packbereich (Reine Seite) aus dem RD-Gerät entnommen und direkt im Anschluss zugeordnet. Hier erfolgt in manueller Kleinarbeit die Kontrolle und Pflege des Instrumentes. Die entsprechenden OP-Sets werden zusammengestellt und verpackt. Jede Verpackung erhält ein Produktionsetikett, dass beim Anwender von der Verpackung gelöst und in die Patientendokumentation übernommen wird. Dadurch erfolgt eine lückenlose Dokumentation des Instrumenzyklus.

Nach der Sterilisation wird von einem Mitarbeiter mit entsprechender Fachkundeausbildung das Sterilgut freigegeben (Sterilgut Seite) und steht nach Kommissionierung und Auslieferung/Versendung in geschlossenen Behältern für die Anwendung am Patienten zur Verfügung.

Instrumentenmanagement (IMM)

Professionelles Instrumentenmanagement ist eine wichtige Voraussetzung für die ZSVA um alle Ressourcen prozessoptimal einzusetzen. Kapazitätsengpässe werden vermieden, Kosten gesenkt und für einen reibungslosen Sterilisations- Versorgungs- und Operationsablauf gesorgt.

Das Instrumentenmanagement umfasst das komplette Management der im Umauf befindlichen Instrumente zwischen der ZSVA, dem OP, den Versorgungsabteilungen und gegebenenfalls einer Reparatur- oder Lagerstätte.

Qualitätsmanagement (QM)

Hohe Qualitätsanforderungen gelten für die Aufbereitung und Sterilisation von Medizinprodukten, die am Menschen eingesetzt werden. Regelmäßige QM-Begehungen der ZSVA mit Schwachstellenanalyse gehören zum QM genauso wie das Erarbeiten von Arbeitsanweisungen und Prozessbeschreibungen, Unterstützung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der täglichen Arbeit, wie auch regelmäßige Schulungen. Arbeitsabläufe werden definiert und Zuständigkeiten festgelegt. Dokumentiert wird das Qualitätsmanagement im QM-Handbuch.

Einblicke in die ZSVA
Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung
Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung
Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns