Warnung:
+++ Vermutlich massive Streikauswirkungen ab Mittwoch, 4. Mai 2022 +++ Die Gewerkschaft ver.di hat an den Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen und damit auch am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) zu größeren Streikmaßnahmen ab Mittwoch, 4. Mai, aufgerufen. Hintergrund ist der aktuelle Anspruch der Gewerkschaft, beim Arbeitgeberverband des Landes Nordrhein-Westfalen (AdL NRW) einen „Tarifvertrag Entlastung“ für alle sechs nordrhein-westfälischen Unikliniken zu erwirken. Der Verhandlungsaufruf richtet sich also nicht an das UKD selbst. Die Streikmaßnahmen haben mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Folge, dass sowohl nicht-dringliche als auch dringliche Behandlungen verschoben werden müssen und ganze Stationen geschlossen sein werden. Es ist außerdem damit zu rechnen, dass auch aufwändigere Operationstermine in einzelnen Fällen abgesagt werden müssen, wenn die Behandlung später vorgenommen werden kann. Betroffene Patientinnen und Patienten werden bei einer Verschiebung immer direkt von den Behandlungsteams informiert. Hinzu kommt, dass aller Voraussicht nach die Notfallversorgung nicht in gewohntem Maße sichergestellt werden kann. Es ist nicht auszuschließen, dass der Rettungsdienst phasenweise andere Krankenhäuser anfahren muss.

Ihre Gesundheit. Unsere Kompetenz.

Mehr erfahren

Pflege im Universitätsklinikum

Mehr erfahren

Betreuung und Beratung

mehr erfahren

Filme in der Mediathek

zu den Videos

Wählen Sie ein Thema für Ihren Schnelleinstieg

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns