Zitierhinweise für die Sondersammlungen

Bei der ersten Belegstelle im Text ist die bestandshaltende Einrichtung vollständig mit Ort anzugeben und die nachfolgend verwendete Abkürzung einzuführen:

Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
(UnivInst HistMed Ddf /)

Durch je einen Schrägstrich getrennt folgen die Bezeichnung des jeweiligen Bestands und die Einzelsignatur, wobei Datumsangaben eine Paginierung ersetzen, vgl. Beispiel B. Die nachfolgend aufgeführten Bestände sind ebenfalls bei der ersten Nachweisstelle auszuschreiben, darauf folgt die jeweilige Abkürzung in Klammern:


Graphiksammlung „Mensch und Tod“ der HHUD (/GMuT/) + Inventarnummer, vgl. Beispiel A
UnivInst HistMed Ddf / GMuT / E0504: Alfred Rethel, Der Tod als Freund, Holzschnitt 1851

Diasammlung (/Dia/) + Signatur

Photosammlung (/Pho/) + Signatur

Instrumenten- u. Objektsammlung (/Obj/) + Signatur

Nachlass Hans Schadewaldt (/HS/) + Signatur

Teilnachlass Joseph Schumacher (/JS/) + Signatur

Nachlass John C. Eccles (/JCE/) + Signatur lt Kalliope, vgl. Beispiel B
UnivInst HistMed Ddf / JCE / 2AU-2058-1961-03-20 [= John Eccles an Ragnar Granit 1961 März 20, Durchschlag]

Splitternachlass San.-Räte Ebermaier (/Ebe/) + Signatur

Nachlass Igor Klatzo (/IK/) + Signatur (lt Kalliope, in Bearb.)

Nachlass Helmut Vester (/HV/) + Signatur (lt Kalliope, in spe)

Vesters Archiv für Apothekengeschichte (/VAA/) + m[appe]Top [oder: Bio] & Orig.-Signatur [oder k[arte]Topo [oder: Bio] & Name], vgl. Beispiel C:
UnivInst HistMed Ddf / VAA / kTop-Krefeld [= Karteikarten zu Krefelder Apotheken]

Mappen der Kinderklinik der Med. Akademie Düsseldorf (/Paed/) + Signatur

Dokumentation des Pathologischen Instituts der Med. Akademie Düsseldorf (/Patho/) + Pro[-tokoll oder Aufnahme- Bu-cheintrag]-Jahrgang-lfd.Nr., vgl. Beispiel D:
UnivInst HistMed Ddf / Patho / Pro-1923-435 [= Sektionsprotokoll Nr. 435 im Jahresband 1923]

STAND: 15.12.2020

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns