AG Hirschmann

Unsere Forschung beschäftigt sich mit der Elektrophysiologie der Bewegungsstörungen. Dabei interessiert uns insbesondere der Zusammenhang zwischen Hirnaktivität und Symptomen. Diese sind vorranging motorischer Natur, wie z.B. Tremor oder eine globale Verlangsamung von Bewegungen, aber es gibt durchaus auch kognitive Symptome wie z.B. eine verändertes Lernverhalten. Ist es möglich, anhand von Hirnströmen vorherzusagen, welche Symptome vorherrschen und wie sie auf therapeutische Eingriffe reagieren werden? Kann man aus Messungen der Hirnaktivität Empfehlungen zur klinischen Behandlung ableiten z.B. zur optimalen Einstellung eines Hirnschrittmachers? Kann man anhand der Hirnströme feststellen, um welche Erkrankung es sich handelt? Um diese und ähnliche Fragen zu beantworten, messen wir die Hirnströme von Patienten und durchsuchen die Daten nach wiederkehrenden Mustern, die mit spezifischen Symptomen zusammen hängen. Dazu machen wir uns moderne Techniken der Datenanalyse zunutze, insbesondere Methoden des Maschinelles Lernens. Die primäre Messmethode unserer Gruppe ist die Magnetenzephalographie (MEG).

AG-Leitung

Jan Hirschmann

Mitglieder

Alexandra Steina (MSc Medical Physics)
Marius Krösche (MSc Neurocognitive Psychology)

Assoziierte

Lucie Winkler (MSc Psychology; AG Butz)
Christoph Kawan (cand. BSc Medical Physics; AG Lange)

Lab Rotation

Alberto Descalzo Garcia (BSc Mathematics)
Mojgan Khoshchehreh (BSc Computer Science)

Ausgewählte Publikationen

  • Hirschmann J, Baillet S, Woolrich M, Schnitzler A, Vidaurre D, Florin E (2020) Spontaneous network activity <35 Hz accounts for variability in stimulus-induced gamma responses. Neuroimage 207:116374 Link
  • Hirschmann J, Abbasi O, Storzer L, Butz M, Hartmann CJ, Wojtecki L, Schnitzler A (2019) Longitudinal Recordings Reveal Transient Increase of Alpha/Low-Beta Power in the Subthalamic Nucleus Associated With the Onset of Parkinsonian Rest Tremor. Front Neurol 10:145 Link
  • Hirschmann J, Butz M, Hartmann CJ, Hoogenboom N, Özkurt TE, Vesper J, Wojtecki L, Schnitzler A (2016) Parkinsonian Rest Tremor Is Associated With Modulations of Subthalamic High-Frequency Oscillations. Mov Disord 31:1551–1559 Link
  • Hirschmann J, Hartmann CJ, Butz M, Hoogenboom N, Özkurt TE, Elben S, Vesper J, Wojtecki L, Schnitzler A (2013) A direct relationship between oscillatory subthalamic nucleus-cortex coupling and rest tremor in Parkinson’s disease. Brain 136:3659–3670 Link

Alle Publikationen hier

Offene Stellen

Für unser Projekt Verbesserung der Hirnschrittmachertherapie durch künstliche Intelligenz suchen wir Doktoranden der Naturwissenschaften, Postdoktoranden und ärztliche Wissenschaftler. Mehr dazu hier.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns