Zentrum für kongenitalen Hyperinsulinismus, angeborene Hypoglykämieerkrankungen und seltene Diabetesformen (ZHHD)

Leitung des Zentrums

Leitung: Herr Prof. Dr. T. Meissner

Stellv. Leitung: Herr Dr. S. Kummer

 

Inhaltliche Beschreibung:

Im Zentrum für kongenitalen Hyperinsulinismus, angeborene Hypoglykämieerkrankungen und seltene Diabetesformen werden jährlich bis zu 200 Neugeborene, Kinder und Jugendliche mit seltenen Blutzuckerregulationsstörungen behandelt. Das ZHHD gehört  damit zu den größten Zentren dieser Art in Europa.  Wir bieten unseren Patienten eine umfassende Diagnostik, Therapie und Langzeitbetreuung an. Unser Ziel ist es, ihr Kind bestmöglich zu behandeln und ihre Familie im alltäglichen Umgang mit der Erkrankung zu unterstützen. Dafür stehen wir Ihnen im ZHHD mit einem interdisziplinären und multiprofessionellen Team aus Kinderärzten, pädiatrischen Diabetologen und Endokrinologen, Diabetes- und Ernährungsberatern, Psychologen, Physiotherapeuten, und Sozialarbeitern zur Seite. Darüber hinaus stehen wir in engem Austausch mit Selbsthilfegruppen und sind in der Erforschung dieser seltenen Erkrankungen national und international aktiv.

 

Behandlungsschwerpunkte

  • Akute Behandlung und Langzeitbetreuung von Kindern mit seltenen Störungen der Blutzuckerregulation (KHI, seltene Diabetesformen, Insulinresistenzsyndrome)
  • Weitergehende Diagnostik bei Verdacht auf eine seltene Blutzuckerregulationsstörung.
  • Spezifische, individuelle Behandlung unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Erforschung seltener Hypoglykämieerkrankungen (insbesondere KHI)
  • Erforschung seltener Diabetesformen (z.B. Forschungsaktivitäten innerhalb des deutschlandweiten Diabetes-Registers DPV) 
  • Durchführung klinischer Studien (z.B. Dasiglucagon for the treatment of children with congenital hyperinsulinism, proBrain, COACH)

 

Beteiligte Kliniken/Institute

Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie

 

Terminvereinbarung

Mo-Do 8:30-12:30 Uhr, Fr 13:30-14:30 Uhr unter Tel: 0211-81-17702

Liegt bei Ihrem Kind ein kongenitaler Hyperinsulinismus vor oder besteht der Verdacht auf einen kongenitalen Hyperinsulinismus und Sie wünschen weitergehende Beratung, so besteht die Möglichkeit mit unserem Hyperinsulinismus Team Kontakt aufzunehmen: hi@med.uni-duesseldorf.de

 

Sprechstundenzeiten

Mo, Do, Fr 8:00-11:00 Uhr und 13:30-15:00 Uhr

 

Selbsthilfegruppen

Kongenitaler Hyperinsulinismus e.V. (www.hyperinsulinismus.de
Congenital Hyperinsulinism International (www.congenitalhi.org)
Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE e.V, www.achse-online.de

 

Weitere Informationen

Siehe Zentrum für kongenitalen Hyperinsulinismus, angeborene Hypoglykämieerkrankungen und seltene Diabetesformen (ZHHD)

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns