MVZ am Universitätsklinikum Düsseldorf GmbH

Das Institut für Virologie ist mit zwei ärztlichen Mitarbeitern seit dem 1.10.2012  Teil des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) am Universitätsklinikum Düsseldorf.  Der Umfang der im MVZ angebotenen Leistungen umfasst alle serologischen und molekularbiologischen Untersuchungen in der Virologie, die im Rahmen der Krankenversorgung verfügbar sind (s. Leistungskatalog).

Einsendungen  in das MVZ-Virologie:

Als MVZ dürfen wir spezielle Laboratoriumsuntersuchungen im Rahmen der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung (nach § 95 SGB V) erbringen für

  • alle gesetzlich versicherten (GKV) Patienten von niedergelassenen Arztpraxen
  • Krankenhaus-Ambulanzen, sofern diese ihre Leistungen nicht nach § 116b SGB („Ambulante spezialfachärztliche Versorgung“ (ASV)) abrechnen dürfen.
  • alle anderen Medizinischen Versorgungszentren

Für die Anforderung bitte einen "Überweisungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung" verwenden.

Als besondere Leistungen, mit denen wir uns von anderen Laboratorien unterscheiden, möchten wir hervorheben:

  • Respiratorische Viren: schneller und umfangreicher Nachweis aller bekannten virologischen Erreger in einer multiplex-PCR (s. Respiratorische Viren)
  • Virale Infektionen in der Schwangerschaft: serologische und molekularbiologische Diagnostik zur Abklärung von viralen Infektionen in der Schwangerschaft: Röteln, Parvovirus-B19, Cytomegalievirus, Varizellen u.a.
  • Virale Hepatitis A-E: neben den üblichen serologischen und molekularbiologschen Untersuchungen bieten wir an
    Hepatitis B: genotypische Resistenzbestmmung gegen antivirale Substanzen, Genotypenbestimmung.
    Hepatitis  C:  HCV-Genotypbestimmung
    Hepatitis D: HDV-Antikörper  und quantitive HDV-RNA-Bestimmung
    Hepatitis E: HEV-IgG/IgM-Antikörper + Bestätigungstest und quantitative HEV-RNA-Bestimmung
  • Herpesviren: Quantitative Viruslastmessung aller bekannten Humanes Herpesviren, insbesondere der CMV-DNA unter Immunsuppression. Genotypische Resistenzbestimmung gegenüber antiviralen Substanzen (Ganciclovir, Foscacvir, Cidufuvir)
  • Humane Polyomaviren JCV und BKV: Quantitativer DNA-Nachweis. JCV-DNA aus Liquor (s. dazu auch JCV-Diagnostik bei PML). BKV-DNA-Nachweis aus Serum und Urin bei immunsupprimierten Patienten.
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns