Unsere Interdisziplinäre Wundsprechstunde

Der medizinische Begriff Ulcus cruris ( “Ulcus“ - Geschwür- und „crus“ -Schenkel, Unterschenkel ) bezeichnet eine chronische, nicht heilende Wunde am Unterschenkel. Umgangssprachlich wird diese Form der Wundheilungsstörung auch als ,, offenes Bein “ bezeichnet. Betroffen sind meistens ältere Menschen. In der Regel liegt bei allen Wundheilungsstörungen eine Grunderkrankung vor, deren Behandlung maßgeblich zur Abheilung der chronischen Wunde beiträgt.

Welche Formen der Wundheilungsstörung werden behandelt:

  • Venöses Ulcus cruris
  • Arterielles Ulcus cruris
  • Gemischtes Ulcus cruris
  • Wundheilungsstörungen bei Diabetes
  • Wundheilungsstörungen bei Vaskulitiden (Gefäßentzündungen)
  • Traumatisch (verletzungsbedingte) Wundheilungsstörungen


Unser therapeutisches Angebot:

  • Kompressionstherapie (auch apparative intermeditierende Kompression)
  • Behandlung mit modernsten Wundauflagen
  • Madentherapie
  • Vakuumversiegelung
  • Hauttransplantation
  • Innovative Verfahren im Rahmen klinischer Studien
  • Operative Ulkustherapie (Ulkusshaving, phlebologische Operationen)
  • Minimal invasive Verfahren im Rahmen der Phlebochirurgie (Sklerosierungstherapie, endoluminale Sklerosierungsverfahren)


Zur Behandlung der chronischen Wunden arbeiten wir eng mit anderen Fachdisziplinen, wie den Diabetologen, Angiologen, Gefäßchirurgen und Rheumatologen zusammen.


Terminvereinbarung

Vor Ihrem Besuch in der Hautklinik, sollten Sie generell einen Termin mit uns vereinbaren.
Bitte wenden Sie sich dazu an unsere links aufgeführten Ambulanzen.


MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns