Klinik für Neurochirurgie

zur Startseite

Vaskuläre Neurochirurgie

Univ.-Prof. Dr. med D. Hänggi

PD Dr. med. J. F. Cornelius

PD Dr. med. S. Muhammad

Dr. J. van Lieshout-MD, PhD
 

Im Bereich der Neuro-vaskulären Chirurgie erhalten Sie im Universitätsklinikum Düsseldorf eine Behandlung auf Spitzenniveau. Sie stehen als Patient mit Ihrer Erkrankung im Mittelpunkt unserer Bemühungen und erhalten eine individuelle Betreuung.

Jeder Patient mit einer Gefäßerkrankung des Zentralen Nervensystems wird von uns in enger Kooperation mit den Abteilungen für Interventionelle Neuroradiologie bzw. Neurologie interdisziplinär behandelt. Es finden wöchentliche neurovaskuläre Konferenzen statt, in denen komplexe Behandlungskonzepte interdisziplinär besprochen werden. Das Kernteam wird durch spezialisierte Anästhesisten im OP und Neurointensivmediziner auf der Intensivstation ergänzt. Die neurochirurgische Klinik des UKD ist auch fester Bestandteil der Netzwerke zur regionalen Notfallversorgung vaskulärer Notfälle (Aneurysma-Blutung bzw. Schlaganfallbehandlung).

Durch diese Bündelung von Expertise und Kompetenz ist eine optimale Behandlung vom einfachen & häufigen bis hin zum komplexen & seltenen Fall gewährleistet. Auch garantiert dies eine evidenz-basierte und leitliniengerechte Therapie nach aktuellsten Standards. Darüber hinaus besteht im Einzelfall die Möglichkeit im Rahmen von klinischen Studien von neuen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zu profitieren. Im Forschungslabor wird im Rahmen der Grundlagenforschung stetig an zukünftigen und neuartigen diagnostischen und therapeutischen Ansätzen gearbeitet.

Im UKD sind wir in der Lage, eine Therapie für das gesamte Spektrum an zerebralen und spinalen Gefäßerkrankungen bei Patienten aller Altersstufen anzubieten. Bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen besteht eine enge Kooperation mit der Kinderklinik.

Das neurovaskuläre Behandlungsspektrum umfasst unter anderem:

  • Bypass-Chirurgie (z.B. bei Moya-Moya, Giant-Aneurysmen, Stenosen oder Okklusionen von hirnversorgenden Arterien, komplexe Schädelbasistumore)
  • Gefäß-Nerven-Konflikte (Trigeminusneuralgie, Hemispasmus Fazialis)
  • Kompressions-Syndrome hirnversorgender Gefäße (z.B. der A. vertebralis bei Bow Hunter- Syndrom)
  • gefäßreiche Tumore (Paragangliom, Hämangioblastom, Hämangioperizytom)
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns