Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie

Infektionsstation MX01 (aktuell MB01)


Die Station MX01 ist die Infektionsstation (15 Betten, davon 7 Einzelzimmer) der Klinik mit einem Schwerpunkt im Bereich HIV, Tuberkulose und Tropenmedizin. Die langjährige Erfahrung in der Betreuung HIV-Positiver garantiert die kompetente ärztliche und pflege­rische Versorgung dieser Patienten.

Das klinische Spektrum der Station reicht von HIV-assoziierten Erkrankungen wie der Pneumocystis jirovecii Pneumonie, der Toxoplasmose, atypischen Mykobakteriosen und HIV-assoziierten Lymphomen über die Tuberkulose bis hin zu tropenme­di­zi­nisch relevanten Erkrankungen wie Malaria, unklarem Fieber bei Reiserückkehrern oder Filariosen. Auch die Abklärung von Fieber unklaren Ursprungs, unklaren Lymphknotenvergrößerungen, erhöhten Entzündungsparametern oder Gewichtsverlust zählt zu den Schwerpunkten der klinischen Arbeit auf der Infektionsstation.

Es besteht eine enge Anbindung an die Infektions-Ambulanz, die sich im selben Gebäudekomplex befindet. Durch die enge Zusammenarbeit mit der AIDS-Hilfe Düsseldorf besteht einmal wöchentlich die Gelegenheit zu einem Gespräch mit einem klinischen Psychologen.

Des Weiteren beherbergt die Station eine Sonderisolierstation (SIS) für Patienten mit Erkrankungen durch hochpathogene Erreger (HCID: high consequence infectious diseases). Im Verbund der bundesweiten Behandlungszentren (STAKOB: Ständiger Arbeitskreis der Kompetenz- und Behandlungszentren für Krankheiten durch hochpathogene Erreger beim Robert Koch-Institut) ist diese in Nordrhein-Westfalen einzigartige Station für einen großen Einzugsbereich zuständig.

Station MB01

OA Dr. med. Björn Jensen
Dr. med. Anselm Kunstein (Stationsarzt)

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns