Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie

Reise- und Tropenmedizin


In der Tropenmedizinischen Ambulanz am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) bieten wir Ihnen eine umfassende Betreuung rund um touristische und berufliche Aufenthalte in den Tropen, den Subtropen und sonstigen Regionen mit besonderen klimatischen Bedingungen oder Infektionsrisiken.

Schwerpunkte sind dabei die individuelle reisemedizinische Beratung und die Abklärung von gesundheitlichen Problemen im Zusammenhang mit diesen Aufenthalten. Wir bieten ein umfassendes Spektrum von Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten im ambulanten und stationären Bereich. Dazu gehört ein spezialisiertes tropenmedizinisch-parasitologisches Labor, in dem u. a. innerhalb von 45 min. eine Malaria-Diagnostik durchgeführt werden kann. Auch ein weites Spektrum von infektiologischen Blutuntersuchungen sowie bildgebende Untersuchungen (z. B. Ultraschalldiagnostik) können im Rahmen Ihrer Vorstellung erfolgen. Bei Bedarf kann auch eine stationäre Aufnahme auf unserer infektiologischen Station oder, bei Verdacht auf eine Erkrankung durch hochpathogene Erreger (z. B. Lassa- oder Ebolavirus) auf unserer Sonderisolierstation veranlasst werden.

Dabei ist die Tropenmedizin immer auch ein wichtiger Anlaufpunkt für Ausbrüche von neuen Infektionserkrankungen wie z. B. COVID-19. Die gute internationale Vernetzung (z. B. über den „ständigen Arbeitskreis der Kompetenz- und Behandlungszentren für Krankheiten durch hochpathogene Erreger“ (STAKOB) am RKI und die Erfahrung mit neuen Therapieansätzen sind dabei von Vorteil. So wurden beispielsweise in unserer Klinik im Februar 2020 die ersten COVID-19 Patienten in NRW behandelt. Von Beginn der SARS-CoV-2 Pandemie waren wir an der Erarbeitung von Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie sowie an klinischen Studien zu Verlauf und Therapie von COVID-19 beteiligt. Neben einem tropenmedizinischen Konsildienst bieten wir über das Infektiologie-Beratungsnetzwerk des STAKOB am RKI eine telefonische Beratung von Ärzt:innen zu COVID-19 und anderen Infektions- und Tropenkrankheiten an. In dringenden Fällen ist über die Zentrale Notaufnahme des Klinikums (Tel.: 0211/ 81-17012) rund um die Uhr (24/7) ein Experte für tropenmedizinische und infektiologische Fragen erreichbar.

Für die umfassende Betreuung steht Ihnen ein kompetentes Team unter ärztlicher Leitung von Priv.-Doz. Dr. med. Torsten Feldt zur Verfügung. Neben einer ausgewiesenen Expertise in der Infektions- und Tropenmedizin sind die Mitarbeiter an der Erstellung der Empfehlungen und Leitlinien im Bereich der Reise- und Tropenmedizin beteiligt und als Referenten im Bereich der Reise- und Tropenmedizin tätig.

Die tropenmedizinische Weiterbildung ärztlicher Kolleginnen und Kollegen ist uns wichtig. Neben der tropenmedizinischen Weiterbildung in Düsseldorf ist auch eine Weiterbildung in den Tropen möglich, die für den Erwerb der Zusatzweiterbildung Tropenmedizin gefordert wird. Als Teil der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie wurde 2013 das Hirsch Institut für Tropenmedizin in Asella, Äthiopien, gegründet. Es dient seitdem als Plattform für klinische und wissenschaftliche Ausbildungs- und Forschungsprojekte und komplettiert das Spektrum des Bereiches Tropenmedizin am Standort Düsseldorf.

Kontakt:

Tropenmedizinische Ambulanz

PD OA Dr. med. Torsten Feldt
FOÄ Dr. med. Irmela Müller-Stöver
FOA Dr. med. Hans Martin Orth

⇒Informationen zur aktuellen Besuchsregelung

Wegen der COVID-19 Pandemie können wir leider Termine nur nach telefonischer Rücksprache vergeben.

Begleitpersonen haben keinen Zutritt zur Ambulanz.

0211/ 81-17031

Leber- und Infektionszentrum
Universitätsklinikum Düsseldorf
Gebäude 13.57, 1. OG
Moorenstrasse 5
40225 Düsseldorf

 

 

Empfehlung für
PD Dr. Torsten Feldt
Leiter des Bereichs Tropen- und Reisemedizin


 

 


MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns