Julia Nebe, M.A.

Email: Julia.Nebe@hhu.de

Telefon: +49 211 81 06469

Büro: 17.11.01.35

Forschungsschwerpunkte

Geschichte und Ethik der Medizin, besonders

 - zur Rolle von Frauen in der Medizin im Nationalsozialismus und ihre Erinnerungskultur

 - Geschichte und Ethik der Zahnmedizin

 - Geschichte der Kindheit

 - Geschichte der deutschen Impfgegnerbewegung

Biographische Skizze

seit 2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Lehrkoordination am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
2020-2022 WHK am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Projektmitarbeiterin „Curriculum Geschichte und Ethik der Zahnmedizin“
2020 Zertifizierung als Ethikberater im Gesundheitswesen (Akademie für Ethik in der Medizin)
2019-2020 Elternzeit
2016-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der RWTH Aachen; Geschäftsführerin des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschaftsgeschichte (AKWG)
2015-2016 WHK am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der RWTH Aachen; Projektmitarbeiterin: „Bund deutscher Impfgegner. Sozialdarwinismus, Rassismus und Antisemitismus in den medizinkritischen Bewegungen des 19. und 20. Jahrhunderts“
2004-2013 Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Wirtschaftsgeschichte und Allgemeinen Sprachwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Abschluss: M.A.

Mitgliedschaften

Fachverband Medizingeschichte

Veröffentlichungen

Monographien und Herausgeberschaften

Groß D, Nebe J (Hrsg.) (2018): Forschung zwischen Freiheit und Verantwortung. Die wissenschaftshistorische Perspektive, Aachen (= Studien des Aachener Kompetenzzentrums, 20).

Julia Nebe (2014): Kindersterblichkeit in der gesellschaftlichen Perzeption an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert: Eine Analyse von ausgewählten Totenzetteln. Düsseldorf (= Düsseldorfer Texte zur Medizingeschichte, 4).

 

Zeitschriftenartikel mit Peer-Review

Nebe J, Schwanke E, Groß D (2021): The Influence of Epidemics on the Concept of the Bogeyman: Images, Ideological Origins, and Interdependencies of the Anti-Vaccination Movement; The Example of the Political Agitator Paul Arthur Förster (1844–1925), in: Historical Social Research / Historische Sozialforschung. Supplement Nr. 33, Supplement: Epidemics and Pandemics - the Historical Perspective, S. 100-127.

Julia Nebe (2020): Kindersterblichkeit vor einem Jahrhundert – Wahrnehmung und Haltung der damaligen Gesellschaft, in: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (Hrsg.), Jubiläumsheft.

 

Zeitschriftenartikel mit Editor-Review

Groß D, Nebe J (2021): Elsbeth von Schnizer - Kieferorthopädin und Professorin mit Karrierebruch. Zahnärztliche Mitteilungen 111(4):276-279.

 

Buchkapitel

Nebe J (2022): Kann Schuld auch weiblich sein? NS-Täterforschung am Beispiel des vergessenen „Fräulein Professor“ Dr. med. dent. Elsbeth von Schnizer (1900–1998), in: Philipp Rauh, Marion Voggenreiter, Susanne Ude-Koeller, Karl-Heinz Leven (Hrsg.): Medizintäter. Ärzte und Ärztinnen im Spiegel der NS-Täterforschung (Perspektiven der Medizingeschichte Band 1) (im Druck)

Nebe J (2021): Gertud Soeken und die politische Rolle von NS-Medizinerinnen. Schuld kennt kein Geschlecht. In: Vincent Streichhahn, Riccardo Altieri (Hrsg.), Krieg und Geschlecht im 20. Jahrhundert. Interdisziplinäre Perspektiven zu Geschlechterfragen in der Kriegsforschung. Transcript-Verlag, Bielefeld, 285-304.

Nebe, J (2019): We shall overcome – Vietnam Protest (Joan Baez & Country Joe & the Fish), in: Jörg Vögele, Luisa Rittershaus, Anna Schiller, Kelly Gisela Waap (Hrsg.): Dancing with Mr. D. Der Tod in Popmusik und Kunst, Köln 2019, S. 166-173.

Schmidt M, Nebe J, Westemeier, J (2018): Das Problem der Verantwortung in der Wissenschaft am Beispiel der Angeklagten im Nürnberger Ärzteprozess“, in: Dominik Groß, Julia Nebe (Hrsg.), Forschung zwischen Freiheit und Verantwortung. Die wissenschaftshistorische Perspektive, Aachen 2018 (= Studien des Aachener Kompetenzzentrums, 20), S. 187-189.

Nebe J, Kleinmanns J (2017): Wenn der Paladin einmal krank wurde – Hermann Görings Leibarzt Ramon von Ondarza, in: Mathias Schmidt, Dominik Groß, Jens Westemeier, Die Ärzte der Naziführer. Karrieren und Netzwerke, Aachen 2017 (= Medizin und Nationalsozialismus), S. 167-189.

 

Schriftleitungen

Heinen A, Soldwisch I (Hrsg.) (2019): „Das Studium der Geschichte – Vorlesungsgeschichte und autobiographische Erzählungen 1945-2017“, Aachen (= Studien des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschaftsgeschichte, 22).

Freitag K, Groß D (Hrsg.) (2018): Zurück in die Zukunft. Die Bedeutung von Diskursen über „Zukunft“ in der Wissenschaft (= Studien des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschaftsgeschichte, 21).

Groß G, Nebe J (Hrsg.) (2018): Forschung zwischen Freiheit und Verantwortung. Die wissenschaftshistorische Perspektive, Aachen (= Studien des Aachener Kompetenzzentrums, 20).

Groß D, Söderfeldt Y (Hrsg.) (2017): „Disability Studies“ meets „History of Science“: Körperliche Differenz und soziokulturelle Konstruktion von Behinderung aus der Perspektive der Medizin-, Technik- und Wissenschaftsgeschichte (= Studien des Aachener Kompetenzzentrums, Aachen).

 

 

 

Nach oben

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns