Dr. Anne K. Oommen-Halbach

Email: anne.oommen-halbach@hhu.de

Telefon: +49 211 81 06461

Büro: Gebäude 17.11, Etage 01, Raum 34

Forschungsschwerpunkte

Geschichte und Ethik der Medizin im 19. und 20. Jahrhundert, insbesondere

 - Geschichte und Ethik der Kinder- und Jugendmedizin

 - Geschichte der Kinder- und Jugendpsychiatrie

 - Geschichte der Medizinhistoriographie

 - Edition des Briefwechsels zwischen Karl Sudhoff und Tibor Györy (1898-1937)

 - Fakultäts- und Universitätsgeschichte

Biographische Skizze

Seit 2016Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine Universität (HHU) Düsseldorf
5/2015-7/2015Research Associate am Northern Centre for the History of Medicine, Newcastle University
2012-2015Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Medizinhistorischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Mitglied der Ethik-Kommission für die klinische und epidemiologische Forschung des Universitätsklinikums Bonn (UKB)
WS 2011/2012Lehrtätigkeit Institut für Geschichte der Medizin, HHU Düsseldorf
10/2011-6/2012Research Associate am Northern Centre for the History of Medicine, Newcastle University
9/2009-11/2009Pilot-Forschungsprojekt Briefedition Sudhoff-Győry (Förderung Wellcome Trust)
2009Anerkennung zur Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Ärztekammer Hamburg
2002-2008Facharztausbildung Kinderheilkunde im Kinderkrankenhaus Wilhelmstift Hamburg (Schwerpunkt: Kinderneurologie, Elektroencephalographie, Gründung der Kinderschutzgruppe)
2003Promotion zum Dr. med. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit einer kritischen Briefedition zur Disziplinengeschichte der Medizingeschichte (Promotionspreis der Universität Münster 2003)
2001-2002Beginn der Facharztausbildung Kinderheilkunde (AiP) an der Universitäts-Kinderklinik Bonn (Pädiatrische Hämatologie/Onkologie)
2000Approbation als Ärztin, Bezirksregierung Arnsberg
1992-1999Studium der Humanmedizin an den Universitäten Münster und Witten/Herdecke (Auslandsaufenthalte: Cleveland (Ohio); Bayonne, Pau (Frankreich); Melbourne)

Nach oben

Mitgliedschaften

Fachverband Medizingeschichte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)

Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und –vernachlässigung (DGfPI)

Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)

Ethikkommission an der Medizinischen Fakultät  der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Klinisches Ethikkomitee des Universitätsklinikums Düsseldorf

Nach oben

Veröffentlichungen

Monographien und Herausgeberschaften

Oommen-Halbach A, Briefe von Walter von Brunn (1876-1952) an Tibor Győry (1869-1938) aus den Jahren 1924-1937. Ein Beitrag zum Korrespondentennetz Tibor Győrys (= Studien zur Geschichte der Medizingeschichte und Medizingeschichtsschreibung, Bd. 1), Remscheid 2004.

(Vgl. Rezension: Vivian Nutton, In the Shadow of Sudhoff: German Medical History in the Weimar Republic, in: Medical History 49 (2005) 521-524)

 

Zeitschriftenartikel

Hansson N, Oommen-Halbach A, Borkhardt A, Fangerau H (2017) Nobel Prize nominees hundred years ago: Abraham Jacobi (1830-1919) and Otto Heubner (1843-1926). European Journal of Pediatrics 176 (10), 1411-1413

Bruns, F., Oommen-Halbach, A., "Wir wollen mit den ersten Heften nicht gleich Sigerist und die Amerikaner verärgern!" Das Wiedererscheinen von Sudhoffs Archiv: Hintergründe und Akteure 1945-1965, in: Sudhoffs Archiv 100 (2016), 23-51.

Oommen-Halbach, A, Über die akademische Pädiatrie in Bonn in der Nachkriegszeit (1945-1960) und den dortigen Beginn der humangenetischen Forschung, in: Monatsschrift Kinderheilkunde 164 (2016) Suppl. 1, 53-58.

Weber YG, Berger A, Bebek N, Maier S, Karafyllakes S, Meyer N, Fukuyama Y, Halbach A, Hikel C, Kurlemann G, Neubauer B, Osawa M, Püst B, Rating D, Saito K, Stephani U, Tauer U, Lehmann-Horn F, Jurkat-Rott K, Lerche H (2004), Benign familial infantile convulsions: linkage to chromosome 16p12-q12 in 14 families, in: Epilepsia 45 (6) 601-9

Oommen-Halbach A, Püst B, Watanabe-Syndrom (BFIC) – Muss man behandeln?, in: Zeitschrift für Epileptologie 16 (2003) 307-313.

 

Buchkapitel

Oommen-Halbach, A, Fangerau, H, Selbstbestimmung von Kindern in der Medizin,
in: Handbuch Philosophie der Kindheit, hrsg. von Johannes Drerup und
Gottfried Schweiger, Stuttgart: J.B. Metzler 2019, 274-281

Oommen-Halbach, A., Schepker, K., "Denn im Verein stehen wir dem Nichts gegenüber". Der Vorstand des Deutschen Vereins zur Fürsorge für jugendliche Psychopathen e.V. zwischen gescheiterter Überlebensstrategie und Resistenz (1933-1935), in: Kinder- und Jugendpsychiatrie im Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit. Zur Geschichte ihrer Konsolidierung, hrsg. von Heiner Fangerau, Sascha Topp, Klaus Schepker, Berlin: Springer 2017, 225-252.

Oommen-Halbach, A: Der Nobelpreis und die klinische Medizin – eine Fernbeziehung? in: It‘s Dynamite! Der Nobelpreis im Wandel der Zeit, hrsg. von Nils  Hansson und Thorsten Halling, Göttingen: Cuvillier, 2017, 17-26.

Oommen-Halbach, A: Der Weg Johannes Steudels (1901-1973) von Leipzig nach Bonn über Weilburg an der Lahn 1945: Ein Beitrag zur Nachkriegsgeschichte der Bonner Universität; in: Neue Forschungen zur Medizingeschichte: Beiträge des „Rheinischen Kreises der Medizinhistoriker“, hrsg. von Mathias Schmidt, Dominik Gross, Axel Karenberg, Kassel: Kassel University Press 2017, 129-141.

 

Rezensionen und Sonstiges

Oommen-Halbach A, Rezension: Marcel H. Bickel (Hrsg.), Henry E. Sigerist. Vier ausgewählte Briefwechsel mit Medizinhistorikern der Schweiz. Bern: Peter Lang 2008, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 33 (2010) 221-222.

Oommen-Halbach A, Püst B, Watanabe’s Syndrome (BFIC): Is Treatment Necessary?, in: Neuropediatrics 33 (2002) A 78.

Nach oben

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns