Dr. Marcel Streng

Streng

Sekretariat: Gebäude 17.11, Etage 01, Raum 32

Forschungsschwerpunkte

Geschichte des westdeutschen Strafvollzugs

 - Sozialtherapie in der Vollzugsreform seit den 1960er Jahren (vor allem in Nordrhein-Westfalen)

 - Hungerstreik und Zwangsernährung in den 1970er und 1980er Jahren

Körper- und Gewaltgeschichte im 20. Jahrhundert

Geschichte der Lebensmittelmarktregulierung in Frankreich im 19. Jahrhundert

Biographische Skizze

Seit 2019Lehrbeauftragter am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
2018Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin
2014Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bielefeld über den Wandel der Ordnung kommunaler Lebensmittelmärkte in Frankreich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
2013Mitgründer und -herausgeber der Online-Zeitschrift Body politics. Zeitschrift für Körpergeschichte
2012-2014Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Soziologie der Hochschule Düsseldorf
Seit 2010Freiberuflicher Fachübersetzer (mit Unterbrechungen)
2010Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig-Boltzmann-Institut für Historische Sozialforschung in Wien (auf Honorarbasis)
2009-2010Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität zu Köln
2004-2008Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie der Universität Bielefeld
1999-2004Studentische Hilfskraft am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
1994-2004Magister-Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Soziologie, Romanistik und des Öffentlichen Rechts an der Philipps-Universität Marburg, der Université Toulouse-Le Mirail und der Humboldt-Universität zu Berlin

Nach oben

Veröffentlichungen

Monographie

Streng M (2017): Subistenzpolitik im Übergang: die kommunale Ordnung des Brot- und Fleischmarktes in Frankreich 1846-1914. Vandenhoeck & Ruprecht Göttingen (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft; 221).

 

Herausgeberschaft

Salais R, Streng M, Vogel J (2019): Qualitätspolitiken und Konventionen. Die Qualität der Produkte in historischer Perspektive. Springer Fachmedien Wiesbaden.

 

Zeitschriftenartikel

Geisthövel A, Streng M (2019): All you can treat. Therapeutisierungsprozesse im 20. Jahrhundert. In: Historische Anthropologie 27;2, S. 296-309.

Bergerson A, Häberlen J, MacLellan J, Stollberg-Rilinger B, Streng M (2015): Forum: The Contours of the Political. In: German History 33;2, S. 255-273.

Streng M (2014): Kampf - Kunst - Körper: Zum Verhältnis von Körper- und Gewaltgeschichte in »fernöstlichen« Kampftechniken in (West-)Deutschland (1920er bis 1980er Jahre). In: Body politics. Zeitschrift für Körpergeschichte 1;2, S. 231-258.

Streng M (2013): The food riot revisited: New dimensions in the history of ›contentious food politics‹ in Germany before the First World War. In: European Review Of History 20;6, S. 1073-1091.

Becker N, Sielk M, Pilar de Pilars M, Streng M, Abholz H H (2009): Intuition und Professionalität. Konzepte von Allgemeinärzten zu Patienten mit depressiven Störungen – eine qualitative Interviewstudie. In: Zeitschrift für Allgemeinmedizin 85;1, S. 31-39.

Streng M (2003): »Abrechnungen unter Nordafrikanern«? Algerische Migranten im Alltag der französischen Gesellschaft während des Algerienkriegs (1954-1962). In: Werkstattgeschichte 35, S. 57-80.

 

Buchkapitel

Streng M (2019): Konventionen der Brotqualität in der Bäckereigewerbereform des Zweiten Kaiserreichs in Frankreich (1853-1866). In: Salais R, Streng M, Vogel J (Hg.): Qualitätspolitiken und Konventionen. Die Qualität der Produkte in historischer Perspektive. Springer Fachmedien: Wiesbaden, S. 153-182.

Bänziger P-P, Streng M, Suter M (2017): Histories of Productivity - an Introduction. In: Bänziger P-P, Streng M und Suter M (Hg.): Histories of Productivity: Genealogical Perspectives on the Body and Modern Economy. New York [u.a.]: Routlegde, S. 1-19.

Streng M (2015): Führungsverhältnisse im Hungerstreik: ein Kapitel zur Geschichte des westdeutschen Strafvollzugs (1973-1985). In: Elberfeld J, Eitler, P (Hg.): Zeitgeschichte des Selbst. Therapeutisierung - Politisierung - Emotionalisierung. Bielefeld: transcript, S. 113-146.

Streng M (2015): Der Körper im Ausnahmezustand. Hungern als politische Praxis im westdeutschen Strafvollzug (1973-1985). In: Rauh C (Hg.): Ausnahmezustände. Entgrenzungen und Regulierungen in Europa während des Kalten Krieges. Göttingen: Wallstein, S. 214-235.

Streng M (2014): Kung Fu Pop? Zur Ästhetisierung des Körpers zwischen Dojo und Disco (Westdeutschland 1960er bis 1980er Jahre). In: Geisthövel A, Mrozek B (Hg.): Popgeschichte. Zeithistorische Fallstudien 1958-1988. Bielefeld: transcript, S. 269-290.

Streng M (2013): »Eine Pestbeule bricht auf«. Der »Mannheimer Gefängnisskandal« und die Reform des bundesdeutschen Strafvollzugs Mitte der 1970er Jahre. In: Mohr M (Hg.): Prinzip Solidarität! Rote Hilfe in den 1970er Jahren. Hamburg: LAIKA, S. 211-231.

Streng M (2013): Vie chère, Violent Protest, and Visions of Protection: The Vie chère Controversy on the Eve of WWI in France (1905–1914). In: Haupt H-G, Steinmetz W, Gilcher-Holtey I (Hg.): Writing Political History Today. Frankfurt am Main: Campus, S. 317-348.

Streng M (2012): Hungernde. In: Netzwerk Körper in den Kulturwissenschaften (Hg.): What can a body do? Praktiken und Figurationen des Körpers in den Kulturwissenschaften. Frankfurt am Main: Campus, S. 101-108.

Streng M (2011): »Sozialtherapie ist eine Therapie die sozial macht.« Therapeutisierungsprozesse im westdeutschen Strafvollzug. In: Maasen S, Elberfeld J, Eitler P, Tändler M (Hg.): Das beratene Selbst. Zur Genealogie der Therapeutisierung in den ›langen‹ Siebzigern. Bielefeld: transcript, S. 265-290.

Streng M (2009): »Hungerstreik«. Eine politische Subjektivierungspraxis zwischen »Freitod« und »Überlebenskunst« (Westdeutschland, 1970-1990). In: Elberfeld J, Otto M (Hg): Das schöne Selbst. Zur Genealogie des modernen Subjekts zwischen Ethik und Ästhetik. Bielefeld: transcript, S. 333-366.

Streng M (2008): Gewalt als Argument in der Marktkommunikation: Marktpolizei, Kornhandel und Versorgungssicherheit im französischen Departement Finistère, 1846–1867. In: Bulst N, Gilcher-Holtey I, Haupt H-G (Hg.): Gewalt im politischen Raum: Fallanalysen vom Spätmittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Frankfurt am Main: Campus, S. 194-228.

 

Übersetzungen (in Auswahl)

FCombe S (2017): Ein Leben gegen ein anderes. Der »Opfertausch« im KZ Buchenwald und seine Nachgeschichte. Aus dem Franz. von Marcel Streng. Berlin: Neofelis.

Palmowski J (2016): Die Erfindung der sozialistischen Nation Heimat und Politik im DDR-Alltag. Aus dem Engl. von Marcel Streng. Berlin: Ch. Links.

Kott, S (2014): Sozialstaat und Gesellschaft: das deutsche Kaiserreich in Europa. Aus dem Franz. von Marcel Streng. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft; 214).

 

Rezensionen und Tagungsberichte

für H-Soz-u-Kult

Nach oben

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns