Fortsetzung des Projekts Pathologie und Pathologen im Nationalsozialismus

Projektleiter: Heiner Fangerau

Bearbeiter: Timo Baumann

Teilprojekt: Broschüre zum Thema Pathologie und Pathologen im Nationalsozialismus (0,5 Jahre)

Beginn: 02.04.2020

Drittmittelgeber: Bundesverband Deutscher Pathologen e. V.

Die Verstrickung der Pathologie in den Nationalsozialismus und in NS-Verbrechen ist noch nicht übergreifend untersucht. Die Broschüre will das vorliegende Wissen über Pathologie im Nationalsozialismus zusammentragen und in allgemeinverständlicher Form vorstellen. Dazu soll zunächst auf Krankheitskonzepte in der Pathologie um 1930 und anschließend auf Pathologie und Pathologen im Nationalsozialismus eingegangen werden. Geplant sind eine Beschreibung der Tätigkeits- und Konfliktfelder, der Konzepte und Diskurse innerhalb der Pathologie, außerdem eine Vorstellung ausgewählter Pathologen. Anschließend will die Publikation einen Ausblick auf Folgen der NS-Zeit in der unmittelbaren Nachkriegszeit bieten.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns