Integriertes Graduiertenkolleg des SFB 575 "Experimentelle Hepatologie"


Organisation des IGK des SFB 575

Seit dem 01.01.2008 werden die im Sonderforschungsbereich 575 „Experimentelle Hepatologie“ (Sprecher: Univ.-Prof. Dr. D. Häussinger) tätigen DoktorandInnen unter dem Dach eines Integrierten Graduiertenkollegs (IGK) strukturiert ausgebildet.

Ziel des Integrierten Graduiertenkollegs ist die Gewinnung von herausragenden Nachwuchskräften für den Sonderforschungsbereich 575 durch eine umfassende und professionelle Ausbildung der Kollegiaten und damit die strukturierte Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Die Kollegiaten werden in ihrer Arbeit dergestalt unterstützt, dass sie auf einem international konkurrenzfähigem Niveau zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten herangeführt werden.

Im Sonderforschungsbereich 575 „Experimentelle Hepatologie“ werden im Integrierten Graduiertenkolleg Promotionsstellen in den Bereichen Humanmedizin, Biochemie, Physiologie, Biologie, Chemie, Physikalische Chemie und Strukturbiologie angeboten.

Das Angebot richtet sich an weit überdurchschnittliche Bewerber. Stellenausschreibungen erfolgen daher grundsätzlich international.

Studienprogramm

Die Kollegiaten des Sonderforschungsbereichs 575 werden im Rahmen des Integrierten Graduiertenkollegs strukturiert ausgebildet. Das Studienprogramm des Integrierten Graduiertenkollegs umfasst die aktuellen Konzepte und Methoden der Experimentellen Hepatologie auf einem international konkurrenzfähigem Niveau.

Besonderer Wert wird dabei auf das breite Spektrum einer grundlagenwissenschaftlich fundierten und patientenorientierten Ausbildung gelegt, die vom Molekül über die Zellbiologie, die Organe, wie Leber oder Gehirn, bis zur klinischen Symptomatik und innovativen Therapiestrategien reicht.

Hierbei sollen herausragende theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich der Zellbiologie und Molekularen Medizin vermittelt werden.

Veranstaltungen

Im Rahmen des Integrierten Graduiertenkollegs  des Sonderforschungsbereichs 575 „Experimentelle Hepatologie“ werden folgende Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt:

  • wöchentliches Seminar des Integrierten Graduiertenkollegs
  • Kolloquien des Sonderforschungsbereichs 575 „Experimentelle Hepatologie“
  • Vorlesungen in Experimenteller Gastroenterologie und Hepatologie sowie Innerer Medizin (Hepatologie)
  • Ringvorlesungen durch die beteiligten Kliniken und Institute
  • Blockkurse durch die beteiligten Kliniken und Institute
  • Meisterkurse durch internationale Gastprofessoren
  • Soft-Skills (wiss. Englisch, Rhetorik, Statistik, ...)
  • Frauenförderung
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns