Akupunktur

Akupunktur – erleichtert die Geburt 

Kreißsaalteam Tel.: +49 (0)211 81-19830

Die Jahrtausende alte Technik der traditionellen chinesischen Heilkunde hilft auch Kinder zu gebären. Studien haben gezeigt, dass sich die Geburt durch Akupunktur um 2 bis 3 Stunden verkürzen lässt. Denn das „Nadeln“ macht den Muttermund weicher, was die Eröffnungsphase während der Geburt erleichtert. Außerdem gehen die meisten Frauen nach dieser speziellen Vorbereitung entspannter und gestärkter in den Kreißsaal. Gründe genug für die Universitätsfrauenklinik, ihre Palette um diese „natürliche“ und „sanfte“ Methode zu erweitern!

Wann wird akupunktiert?

Wir bieten Akupunktur ab der 36+0 Schwangerschaftswoche an. Die jeweils 20minütigen Sitzungen werden von geschulten Mitarbeiterinnen durchgeführt – und zwar fortlaufend bis zur Geburt einmal pro Woche. Bei stationärem Aufenthalt können auch andere Schwangerschaftsbeschwerden auf diese Weise behandelt werden. In wenigen Fällen, zum Beispiel bei einer Risikoschwangerschaft, ist Akupunktur aus ärztlicher Sicht leider nicht möglich. Um sicher zu gehen, dass wir Ihnen auch wirklich nur Gutes tun, bringen Sie bitte zur ersten Sitzung Ihren Mutterpass mit.

Akupunkturtermine: jeden Mittwoch von 15:30-17.00 Uhr, Universitäts-Frauenklinik (Gebäude 14.22, 1. Etage, Raum 254).

Gerne informieren Sie die Hebammen aus der Akupunktursprechstunde ausführlich.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns